„Der Rücken“ steht auf Platz 1, wenn es um die gesundheitlichen Aspekte für ein Fitnessprogramm geht.

Die Hauptursache für unsere Rückenschmerzen ist Bewegungsmangel gefolgt von Fehlbelastungen oder einseitigen Belastungen am Arbeitsplatz, in der Freizeit oder beim Sport:eine schwache Rücken- und Bauchmuskulatur verhindert die aufrechte Haltung, viele Muskeln sind nach langem Sitzen verspannt oder ungewohnte Bewegungen bringen Schmerzen im unteren Rücken oder Nacken mit sich.

Dabei braucht die Wirbelsäule nicht nur regelmäßige Bewegung, sondern vor allem auch Abwechslung – Aktivität und Entspannung, aufrecht gehen, stehen, sitzen und sich auch mal „hängen lassen“.

Unser Ansatz bei Rückenbeschwerden setzt auf die Kombination von gezielter Dehnung und Kräftigung der Muskulatur. Das Rückentraining folgt dabei keinem Standardprogramm, sondern wird individuell entwickelt und berücksichtigt gesundheitliche Aspekte genauso wie Vorlieben und Abneigungen, was die Übungsauswahl angeht.

Die kompetente und kontinuierliche Betreuung lässt Ängsten keinen Platz, dass man sich durch falsche Bewegungen noch schlimmere Rückenschmerzen zuzieht.

Egal für welche Trainingsmethode – Personal Training, EMS-Training, Vibrationstraining – Sie sich entscheiden: mit regelmäßigen Trainingsterminen verschwinden die Beschwerden meist in kurzer Zeit.

 

Bild: Mann/Frau – Rücken von der Homepage